Herausforderung

Nachhaltigkeit

Lebensmöglichkeit und -qualität muss für künftige Generationen erhalten bleiben.

Lebensweise nachhaltig gestalten

Nachhaltige Investments

Wir sind zu Beginn des 21. Jhd. an einem Punkt, in dem die Zeit, in der nur über den Klimawandel und den Verlust an Biodiversität diskutiert werden kann, zu knapp ist. Sind Kipppunkte erst einmal überschritten, wird sich die Welt schneller nachteilig entwickeln, als wir es in dieser Generation verantworten können.

Daher muss die intrinsische Motivation – die menschliche Lebensweise nachhaltig zu gestalten – mit dem Wirtschaften verbunden werden. Aus unserer Sicht sollte Nachhaltigkeit auch bei Unternehmen oberste Priorität haben und ein wichtiges kaufmännisches Prinzip darstellen. Denn ein unnachhaltiger Umgang mit der Natur und den Menschen schadet früher oder später auch denjenigen, die diese zu ihren Gunsten ausnutzen. Das gestiegene Nachhaltigkeitsbewusstsein sollte viel mehr als Chance gesehen werden.

Stand Februar 2021

Ein Baustein unserer Investmentstrategie besteht darin, Firmen mit positiven Lösungen für Umwelt und Gesellschaft zu identifizieren. Bereits in unserem Studium haben wir unter anderem Vorlesungen zu erneuerbaren Energien, Brennstoffzellen- und Batterietechnolgien besucht und Aktien in diesen Sektoren analysiert.
Für uns war das Potential einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft bewirken zu können einer der Gründe, Aguja Capital zu gründen. Unserer Meinung nach spielen Investoren als Anteilseigner von Firmen eine wichtige Rolle in der zukünftigen Ausrichtung der Wirtschaft.

Wir sind Ende 2020 UN PRI beigetreten und haben die Entwicklung eines ESG-Scores in Zusammenarbeit mit unserer KVG vorangetrieben. Zudem sind wir seit dem Frühjahr 2021 ein nach Artikel 8 zertifizierter Fonds (ESG-Offenlegungsverordnung (EU) 2019/2088, SFDR).

Darüber hinaus erachten wir „effektives Spenden“ als einen wichtigen Beitrag, den wir leisten können und unterstützen daher Hilfsorganisationen, welche messbar hohen gesellschaftlichen und/oder ökologischen Mehrwert schaffen.

Ausschlusskriterien

UN Global Compact

In Zusammenarbeit mit unseren Partnern haben wir festgelegt, dass die nachfolgenden Kriterien bzgl. unternehmerischer Tätigkeit, ein Investment ausschließen:

1.

Unternehmen, die Umsatz mit der Produktion und / oder dem Vertrieb von kontroversen Waffen erwirtschaften.

2.

Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit der Produktion und / oder dem Vertrieb von konventionellen Waffen erwirtschaften.

3.

Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit der Produktion von Tabakerzeugnissen erwirtschaften.

4.

Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit der Förderung von Ölsand erwirtschaften.

5.

Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit der Produktion und / oder dem Vertrieb von Kernenergie erwirtschaften.

6.

Unternehmen, die mehr als 10 % ihres Umsatzes mit der Produktion und / oder dem Vertrieb von Kohle und / oder Kohleverstromung erwirtschaften.

PRI's signatories

UN Principles for Responsible Investment

Die UN PRI sind eine Investoreninitiative in Partnerschaft mit der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms UNEP und dem UN Global Compact. Sie umfassen die folgenden sechs Prinzipien, die auch uns als Leitfaden dienen:

  • Prinzip 1: Wir werden ESG-Themen in die Analyse- und Entscheidungsprozesse im Investmentbereich einbeziehen.
  • Prinzip 2: Wir werden aktive Anteilseigner sein und ESG-Themen in unserer Anlagepolitik und -praxis berücksichtigen.
  • Prinzip 3: Wir werden Unternehmen, in die wir investieren, zu einer angemessenen Offenlegung in Bezug auf ESG-Themen anhalten.
  • Prinzip 4: Wir werden die Akzeptanz und die Umsetzung der Prinzipien in der Investmentbranche vorantreiben.
  • Prinzip 5: Wir werden zusammenarbeiten, um unsere Wirksamkeit bei der Umsetzung der Prinzipien zu steigern.
  • Prinzip 6: Wir werden über unsere Aktivitäten und unsere Fortschritte bei der Umsetzung der Prinzipien Bericht erstatten

Weitere Informationen über die Principles for Responsible Investment (PRI) Initiative finden Sie unter www.unpri.org.